Zu Produktinformationen springen
1 von 1

DOMPE' FARMACEUTICI SpA

Levotuss-Sirup 30 mg/5 ml Levodropropizina 200 ml

Levotuss-Sirup 30 mg/5 ml Levodropropizina 200 ml

Normaler Preis €10,90 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €10,90 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet
Logo Farmaci da banco

NETTOGEWICHT DES PRODUKTS

200ml

EAN

026752016

MINSAN

026752016

Vollständige Details anzeigen

Levotuss-Sirup ist ein rezeptfreies Hustenmittel . Levotuss-Sirup ist angezeigt zur symptomatischen Behandlung von Husten . Es gibt viele Ursachen für Husten, die häufigsten sind Umweltfaktoren, Reizstoffe, Infektionen, Erkältungen und Entzündungen der Atemwege. Levotuss-Sirup verschafft mit seiner beruhigenden Wirkung schnelle Linderung bei Hustensymptomen.

Dosierung und Art der Anwendung von Levotuss Sirup 30 mg/5 ml Levodropropizina 200 ml

Wie ist Levotuss-Sirup einzunehmen?

In der Packung von Levotuss Husten befindet sich ein Messbecher mit Kerben, die 3, 5 und 10 ml entsprechen. Um die Verpackung zu öffnen, muss die Kappe fest gedrückt und gleichzeitig gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden.

Dosierung Levotuss-Sirup Erwachsene : 10 ml Sirup bis zu 3-mal täglich in Abständen von mindestens 6 Stunden.

Levotuss-Dosierung für Kinder : 10-20 kg 3 ml 3 mal täglich; 20-30 kg 5 ml 3 mal täglich.

Die Behandlung sollte fortgesetzt werden, bis der Husten verschwindet. Sollte der Husten jedoch nach 2 Wochen Therapie immer noch vorhanden sein, ist es ratsam, die Behandlung zu unterbrechen und ärztlichen Rat einzuholen.

Wirk- und Hilfsstoffe Levotuss-Sirup 30 mg/5 ml Levodropropizina 200 ml

100 ml Levotuss-Sirup enthalten:

Wirkstoff : Levodropropizin 600 mg

Sonstige Bestandteile : Saccharose, Methyl-para-hydroxybenzoat, Propyl-para-hydroxybenzoat, Zitronensäuremonohydrat, Natriumhydroxid, Kirscharoma, gereinigtes Wasser.

Gegenanzeigen Levotuss-Sirup 30 mg/5 ml Levodropropizina 200 ml

Levotuss-Sirup ist kontraindiziert bei:

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile.
  • Bei Patienten mit Bronchorrhoe und eingeschränkter mukoziliärer Funktion (Kartagener-Syndrom, Ziliendyskinesie) sollte die Verabreichung des Arzneimittels vermieden werden.
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Kinder unter 2 Jahren.

Warnhinweise Levotuss-Sirup 30 mg/5 ml Levodropropizina 200 ml

Die Beobachtung, dass die pharmakokinetischen Profile von Levodropropizin bei älteren Patienten nicht merklich verändert sind, legt nahe, dass Dosiskorrekturen oder Änderungen der Intervalle zwischen den Verabreichungen bei älteren Patienten möglicherweise nicht erforderlich sind. Angesichts der Hinweise, dass die Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen Arzneimitteln bei älteren Patienten beeinträchtigt ist, sollte jedoch besondere Vorsicht walten, wenn Levodopropizin älteren Patienten verabreicht wird. Levotuss-Sirup sollte bei Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung (Kreatinin-Clearance unter 35 ml/min) mit Vorsicht angewendet werden. Auch bei gleichzeitiger Einnahme von Beruhigungsmitteln bei besonders empfindlichen Personen ist Vorsicht geboten. Dieses Arzneimittel enthält 4 g Saccharose pro Dosis (10 ml): Patienten mit der seltenen hereditären Fructose-Intoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption oder Saccharase-Isomaltase-Mangel sollten dieses Arzneimittel nicht einnehmen.

Für die Verabreichung an Personen mit Diabetes mellitus zu berücksichtigen. Das Arzneimittel enthält Methylparahydroxybenzoat und Propylparahydroxybenzoat, die dafür bekannt sind, Nesselsucht zu verursachen. Im Allgemeinen können para-Hydroxybenzoate Spätreaktionen wie Kontaktdermatitis und selten Sofortreaktionen mit Urtikaria und Bronchospasmus hervorrufen. Antitussiva wie Levotussirup sind symptomatisch und sollten nur bis zur Diagnose der auslösenden Ursache und/oder der Wirkung der Therapie der zugrunde liegenden Erkrankung angewendet werden. In Ermangelung von Informationen über die Auswirkungen der Nahrungsaufnahme auf die Arzneimittelaufnahme ist es ratsam, das Arzneimittel von den Mahlzeiten fernzuhalten. Levotuss-Sirup enthält kein Gluten; daher kann es Patienten mit Zöliakie verabreicht werden.

Nebenwirkungen Levotuss Sirup 30 mg/5 ml Levodropropizina 200 ml

Während der Behandlung mit Levodropropizin können Herzklopfen, Tachykardie, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Hautrötungen auftreten. Als schwerwiegende Reaktionen wurden Urtikaria und anaphylaktische Reaktionen gemeldet. Die meisten Reaktionen, die nach der Einnahme von Levodropropizin auftreten, sind nicht schwerwiegend und die Symptome klingen mit der Unterbrechung der Therapie und in einigen Fällen mit einer spezifischen pharmakologischen Behandlung ab. Die beobachteten Nebenwirkungen (Häufigkeit unbekannt) sind wie folgt:

  • Pathologien des Auges. Mydriasis, beidseitige Blindheit.
  • Erkrankungen des Immunsystems: Allergische und anaphylaktoide Reaktionen, Augenlidödem, angioneurotisches Ödem, Urtikaria.
  • Psychiatrische Erkrankungen.: Nervosität, Schläfrigkeit, veränderte Persönlichkeit oder Persönlichkeitsstörung.
  • Erkrankungen des Nervensystems: Synkope, Schwindel, Schwindel, Zittern, Parästhesie, tonikklonische Konvulsion und Petit-Mal-Attacke, hypoglykämisches Koma.
  • Herzerkrankungen: Palpitationen, Tachykardie, atriale Bigeminie.
  • Gefäßerkrankungen: Hypotonie. Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums. Dyspnoe, Husten, Ödem der Atemwege.
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts: Magenschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall.
  • Leber- und Gallenerkrankungen: Cholestatische Hepatitis.
  • Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes: Urtikaria, Erythem, Exanthem, Pruritus, Angioödem, Hautreaktionen, Glossitis und aphthöse Stomatitis. Epidermolyse.
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Bindegewebes: Schwäche der unteren Gliedmaßen.
  • Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort
  • Allgemeines Unwohlsein, generalisiertes Ödem, Asthenie.

Ein Fall von Somnolenz, Hypotonie und Erbrechen wurde bei einem Säugling nach der Einnahme von Levodropropizin durch die stillende Mutter berichtet. Die Symptome traten nach dem Füttern auf und verschwanden spontan, indem das Stillen für einige Stillmahlzeiten ausgesetzt wurde.



Überdosierung Levotuss-Sirup 30 mg/5 ml Levodropropizin 200 ml

Nach Verabreichung des Arzneimittels von bis zu 240 mg als Einzeldosis und bis zu 120 mg dreimal täglich an 8 aufeinanderfolgenden Tagen wurden keine signifikanten Nebenwirkungen berichtet. Es gibt bekannte Fälle einer Überdosierung von Levotuss bei Kindern im Alter von 2 bis 4 Jahren. Dies sind Fälle einer versehentlichen Überdosierung, die alle ohne Folgen behoben wurden. In den meisten Fällen litten die Patienten unter Bauchschmerzen und Erbrechen, und in einem Fall litt der Patient nach Einnahme von 600 mg Levodropropizin unter übermäßigem Schlaf und verminderter Sauerstoffsättigung. Im Falle einer Überdosierung mit offensichtlichen klinischen Manifestationen sollte sofort eine symptomatische Therapie eingeleitet und, falls erforderlich, die üblichen Notfallmaßnahmen (Magenspülung, Aktivkohlemahlzeit, parenterale Flüssigkeitszufuhr usw.) angewendet werden.

Schwangerschaft und Stillzeit Levotuss Sirup 30 mg/5 ml Levodropropizin 200 ml

Kann ich Levotuss Sirup 30 mg/5 ml einnehmen, wenn ich schwanger bin oder stille?

Teratogenese-, Reproduktions- und Fertilitätsstudien sowie peri- und postnatale Studien zeigten keine spezifischen toxischen Wirkungen. In toxikologischen Tierstudien wurde jedoch bei einer Dosis von 24 mg/kg eine leichte Verzögerung der Körpergewichtszunahme und des Körperwachstums beobachtet, und Levodropropizin konnte bei Ratten die Plazentaschranke passieren. Die Anwendung von Levotuss Sirup 30 mg/5 ml ist bei Frauen, die eine Schwangerschaft planen oder bereits schwanger sind, kontraindiziert, da die Unbedenklichkeit der Anwendung nicht dokumentiert ist. Studien an Ratten zeigen, dass das Medikament bis zu 8 Stunden nach der Verabreichung in der Muttermilch gefunden wird. Daher ist die Anwendung von Levotuss Sirup 30 mg/5 ml während der Stillzeit kontraindiziert.

Ablauf und Konservierung von Levotuss Sirup 30 mg/5 ml Levodropropizina 200 ml

Wie ist Levotuss Sirup 30 mg/5 ml aufzubewahren?

Überprüfen Sie das auf der Verpackung angegebene Verfallsdatum. Das auf der Verpackung angegebene Verfallsdatum bezieht sich auf das Produkt in intakter Verpackung, korrekt gelagert. Keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen für die Lagerung. Warnung: Verwenden Sie das Arzneimittel nicht nach dem auf der Packung angegebenen Verfallsdatum.

  • HILFE-CENTER - GRÜNE NUMMER

  • VERSAND

    Lieferung in Italien 24/48H
    Zustellung auch am Samstag und Sonntag
    Kostenlos ab 49,90 €


    Lieferung in Europa 24/72h
    Kostenlos über 80 €


    Lieferung in UK 24/72H
    Kostenlos über € 150

  • SICHERHEIT

    Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns wichtig!

    Wir halten uns strikt an die europäische DSGVO in Bezug auf den Datenschutz und die Verarbeitung personenbezogener Daten


    Die Zahlungen, die Sie auf unserer Website vornehmen, sind 100 % sicher und garantiert

  • RÜCKSENDUNG

    Schnelle Retouren über das Do-it-yourself-Portal und 14 Tage Bedenkzeit.


    Sofortiger und kostenloser Ersatz für falsch oder nicht konform gelieferte Produkte.

1 von 4